Dorfspaziergang

Auf diesem Spaziergang („Ommetje Nieuwvliet“) erkunden Sie das Dorf und die direkte, ländliche Umgebung. Ein Großteil des Weges führt über – teilweise unbefestigte – Deiche, die eine wunderschöne Aussicht auf die Polder bieten.

Sehenswürdigkeiten unterwegs
Im beschaulichen Ortskern von Nieuwvliet gibt es mehrere Cafés, schöne alte Häuser, einen kleinen Park und eine historische Kirche aus dem Jahr 1659. Ein großer Teil der Route führt über jahrhundertealte Deiche. Früher verlief hier der Meeresarm „Het Zwarte Gat“. Das Gebiet wurde Polder für Polder und Deich für Deich dem Meer abgetrotzt. Im Zweiten Weltkrieg wurden in Nieuwvliet zahlreiche Bunker gebaut, die Teil des Atlantikwalls waren. Überreste von Schutz-, Munitions- und Beobachtungsbunkern sind bis heute erhalten geblieben. Die Getreidemühle in Nieuwvliet wird jeden Mittwoch- und Samstagnachmittag für Publikum geöffnet. Sie können dort biologisches Weizenmehl und Dinkel einkaufen. Der Ausleger der Mühle ist ein alter Schiffsmast.

Wanderrouten-Netz
Die Route schlieβt an das Wanderknotenpunkte-Netz an. An jeder Kreuzung befindet sich ein Schild mit einer Knotenpunkt-Nummer. So können Sie sich ganz einfach Ihre eigene Wander- oder Fahrradtour zusammenstellen. Die Knotenpunkte sind beidseitig beschildert. Sie können einen Rundweg also links- oder rechtsherum beginnen. Für Wanderrouten über Privatgelände gelten bestimmte Verhaltensregeln. Diese sind bei den entsprechenden Routen angegeben. Die Route schließt an das Wanderknotenpunkte-Netz an.

Ein Teil der Route verläuft über ein Privatgrundstück. Beachten Sie dabei bitte die Verhaltensregeln.